Neues Konto- und Depotmodell für VDH-Honorarberater

Ab sofort können angeschlossene Berater beim Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) für ihre Mandanten ein neues Konto- und Depotmodell nutzen. Das „advanced Depot“ enthält nur eine einzige Gebührenposition. Anfallende Kickbacks werden automatisch auf das dazugehörige Kundenkonto gutgeschrieben.

Über das Depot können Exchange Traded Funds (ETFs), Indexfonds z.B. Dimensional Fonds und Clean Shares gekauft werden. Mit einer Fondsauswahl von mehr als 8.000 Investmentfonds bietet das Depot eine umfangreiche und breite Palette an Möglichkeiten für Berater und Anleger.

Die Kosten betragen 0,10% p.a. auf das Konto- und Depotvolumen – mindestens 55 Euro und maximal 350 Euro. Darin sind alle Gebühren unabhängig von der Häufigkeit der Käufe und Verkäufe, Depotgebühren und sonstige Gebühren abgegolten sofern diese online ausgeführt werden.

Das Konto / Depot ergänzt das bereits 2009 erstmals angebotene Netto-Prinzip VDH® der Honorarberater. Den angeschlossenen Beratern stehen jetzt sechs Depotbanken zur Verfügung, die nach dem Netto-Prinzip VDH abwickeln.

 

  • TEILEN AUF