Pressemitteilung: Die Honorarberatung in Deutschland ist ein echter Wachstumsmarkt

Der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) zieht eine sehr positive Bilanz der nunmehr 9. Großveranstaltung „Messe & Kongress Honorarberatung“. Mit der Wahl des diesjährigen Austragungsortes, Congress-Park Hanau, war der Verbund überaus gut beraten. Dies spiegelt sich im Feedback der rund 700 Fachbesucher und 44 Aussteller. Diese neuen Bestmarken hinsichtlich Besucher- und Ausstellerzahlen fanden ihre qualitative Ergänzung im hohen Niveau der Vorträge, Diskussionen und Workshops.

Bilanz zur 9. Leitveranstaltung der Honorarberatung

(Amberg/Hanau) Der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) zieht eine sehr positive Bilanz der nunmehr 9. Großveranstaltung „Messe & Kongress Honorarberatung".. Mit der Wahl des diesjährigen Austragungsortes, Congress-Park Hanau, war der Verbund überaus gut beraten. Dies spiegelt sich im Feedback der rund 700 Fachbesucher und 44 Aussteller. Diese neuen Bestmarken hinsichtlich Besucher- und Ausstellerzahlen fanden ihre qualitative Ergänzung im hohen Niveau der Vorträge, Diskussionen und Workshops.

Im Rückblick verweist der VDH insbesondere auf die Ausführungen von Ministerialrat Dr. Erich Paetz, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz: "Mittlerweile ist es nicht mehr entscheidend, wer in Berlin am Ruder sitzt - inzwischen sprechen sich alle Parteien für eine Förderung der Honorarberatung aus," so Dr. Paetz. Demnach ist der Entwurf für die noch ausstehenden Verordnungen zum Honoraranlagensetz bereits in der Ressortabstimmung. Den betroffenen Berufsverbänden wurde der Entwurf  zwecks Stellungnahme zugestellt. Das Honoraranlageberater-Gesetz tritt, wie geplant, zum 01. August 2014 in Kraft.

Im Rahmen des Kongresses konnte VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch den Ausbau der Zusammenarbeit mit den Häusern DAB Bank AG und Fondsdepotbank GmbH bekannt geben. Beide Gesellschaften bedienen die Honorarberater auf der Produktschiene ausschließlich anhand der Kriterien des 100 prozentigen Netto-Prinzips. Hinzu kommen die Produktpartnerschaften mit weiteren großen Versicherungsgesellschaften des deutschen Marktes.

Klares Highlight der Veranstaltung waren jedoch die Honorarberater selbst. Die vier Honorarberater, die sich ihren alten und neuen Kollegen im Rahmen von Berichten aus ihrer Berufspraxis präsentierten, wurden geradezu überrannt. Tagungsraum und Zusatzbestuhlung reichten nicht aus. Man musste zweimal umziehen.

„Wir sind keine Überflieger," so Dieter Rauch. „Wir sind vielmehr seit 14 Jahren sehr organisch gewachsen. Stück für Stück. Sehr gut nachvollziehbar anhand unserer Kongress-Entwicklung. 2014 war eindeutig der stärkste Kongress. Wir können nur hoffen, dass die Qualität, die wir hier mit dem VDH bieten, auch von anderen Honorarberatern nachvollzogen wird. Ansonsten befürchte ich, dass wir auch in der Honorarberatung zukünftig nicht nur weiße Schafe zählen werden." 

Info: Veranstalter von Messe & Kongress Honorarberatung ist die VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater. Der VDH wurde im Jahr 2000 gegründet und ist der führende Anbieter von Infrastruktur, Ausbildungsangeboten sowie der gesamten Produktwelt für die Honorarberatung. Die dem VDH angeschlossenen Beratungsunternehmen betreuen Vermögenswerte von mehr als 1.5 Mrd. Euro. Der VDH hat in den letzten 14 Jahren die Honorarberatung bei Politik, Medien, Produktanbietern und Beratern etabliert und gilt als der Pionier in der produkt- und provisionsfreien Finanzberatung.

 

Stimmen zum Kongress von Ausstellern, Referenten und Honorarberater

Aussteller & Referenten

Prof. Dr. Max Otte

„Mir hat besonders der offene und entspannte Austausch mit Beratern „von der Front" und Kollegen gefallen. Der Kongress ist eine dringend nötige Ergänzung und ein unverzichtbarer Beitrag zu einer fairen und nachhaltigen Finanzbranche."

Philipp Vorndran, Flossbach von Storch

Zum Kongress:
„Der Kongress war wie immer gut organisiert und man hatte die Möglichkeit, sich mit sehr vielen interessierten Honorarberatern auszutauschen."

Zum Markt:
„Die Zinsen bleiben weiterhin tief, dadurch wird sich das Bewertungsniveau, speziell von Qualitätsaktien, weiter erhöhen." 

Robert Beer, Vermögensverwalter

Ich war zum ersten Mal als Aussteller mit meiner Firma Robert Beer Management GmbH beim Honorarberater-Kongress und habe dort einen Vortrag als Fondsmanager zu unserem LuxTopic Aktien Europa gehalten.  Ich war angenehm überrascht über das sehr fachkundige und interessierte Publikum der Honorarberater. Viele Honorarberater sind mit sehr gezielten Fragen auf mich zugekommen und es ergaben sich sehr interessante Fachgespräche. Gerne möchten wir im nächsten Jahr wieder dabei sein und uns dort präsentieren.  Als mittelständische inhabergeführte Investmentboutique  fühlen wir uns in diesem Umfeld sehr wohl. Wir sehen eine Zusammenarbeit immer als Partnerschaft. Wir liefern seit über 10 Jahren erstklassige Anlageergebnisse  und hoffen viele Honorarberater als Partner zu gewinnen.

Honorarberater

Erol Tezsevin-Weiß, Consilanto GmbH,  München

„Das große Interesse lässt auf eine erfreuliche Tendenz hoffen. Nämlich, dass zunehmend erkannt wird, dass sich der schädliche Interessenskonflikt zwischen Berater und Kunde in der „Provisionswelt" nur durch honorarbasierte Beratung lösen lässt - und die Berater auch Willens sind, dies im Sinne Ihrer Kunden umzusetzen. Wir hoffen, dass wir ein wenig zu dieser
Entwicklung beitragen konnten."

Andreas Borsch, io-Investmentoptimierung, Schwerin

„Ich habe den Eindruck gewonnen, dass nunmehr die Zeit für die Honorarberatung endgültig gekommen ist. Die Gespräche mit den Teilnehmern im Nachgang haben immer wieder gezeigt, dass die eine Seite (Banken und Vertriebe) immer weniger so weiterarbeiten können wie sie wollen (Regularien und Verbraucherschutz) und die andere Seite (Banker/Berater) immer weniger so weiterarbeiten wollen wie sie sollen. In der Geschichte nannte man das eine revolutionäre Situation. Ich hoffe, ich konnte den Teilnehmer den Mut und die Zuversicht geben, den sie für einen erfolgreichen Schritt in die Honorarberatung benötigen."


  • TEILEN AUF