Aktien im Corona-Crash

Der lang und viel zitierte Börsen-Crash ist nun da. Auslöser war das Corona-Virus bzw. die Angst vor den erheblichen wirtschaftlichen Folgen. Viele Sparer haben jetzt Angst vor dem Bankenkollaps; möglicherweise ist das Kontoguthaben dann weg, so die Befürchtung. Was ist also zu tun, wenn man mehr als 100.000 Euro auf seinem Girokonto hat? Sollte man jetzt - mitten in der Krise - wirklich investieren? Fragen dazu von Börsenmoderator Andreas Franik an Thiphaphone Sananikone, Geschäftsführerin der Sananikone Investments GmbH.

 

Link zum Video:

youtu.be/OI1bY1vfHzc

 

  • TEILEN AUF