Seminare - Konferenzen - Kongresse

Präsenzveranstaltungen

Kompaktstudium Honorarberatung: Ihr Einstieg in die Honorarberatung

Mit dem Kompaktstudium Honorarberatung legen Sie den Grundstein für Ihr neues Geschäftsmodell. Sie erhalten wertvolle Informationen, was Honorarberatung eigentlich bedeutet, wie sich Ihr Unternehmen nachhaltig betriebswirtschaftlich rechnet und wie Sie Ihre Dienstleistung gegenüber Ihren Kunden klar in den Mittelpunkt stellen.

In diesem 2-Tages-Workshop geben wir Ihnen einen roten Faden an die Hand, wie Sie den Ein-bzw. Umstieg in die Honorarberatung erfolgreich meistern und langfristig effizient gestalten. Profitieren Sie von unserer über 15-jährigen Erfahrung in der Honorarberatung und nutzen Sie die Gelegenheit, sich in diesem Workshop aktiv mit unseren Referenten auszutauschen.

 


Termine:
20.06.2016, 09:30 Uhr, Amberg - EmailfabrikAnmeldung & Infos
19.09.2016, 09:30 Uhr, Amberg - EmailfabrikAnmeldung & Infos
12.12.2016, 09:30 Uhr, Amberg - EmailfabrikAnmeldung & Infos

Honorarberater-Konferenz - die Kommunikationsplattform

Nutzen Sie unsere Honorarberaterkonferenz als Kommunikationstreffpunkt mit hochqualifizierten Partnern und bis zu 20 Gesellschaften. Sie haben die Möglichkeit Impulsvorträge über Themen wie Rechtsgrundlagen, steuerliche Aspekte, Versicherungen und Investments beizuwohnen. Anschließend daran finden mit namhaften Experten der Branche interessante Diskussionen statt. Sie können hier gezielt Ihre Fragen an die beteiligten Teilnehmer richten. Nutzen Sie Ihre Chance, um neue Kontakte zu knüpfen und um Ihre Geschäftsbeziehungen zu stärken.


Termine:
28.06.2016, 09:00 Uhr, KasselAnmeldung & Infos
15.11.2016, 09:00 Uhr, KasselAnmeldung & Infos

Zertifizierter ETF-Consultant

Exchange Traded Funds in der Honorarberatung

In unserem Lehrgang "Zertifizierter ETF-Consultant -  Exchange Traded Funds in der Honorarberatung" lernen Sie als Teilnehmer zum zertifizierten Consultant, wie ETFs effizient in Kundenportfolios eingesetzt werden und wie Sie das reichliche Produktangebot richtig nutzen. Außerdem erfahren Sie die wichtigsten Hintergründe und Fakten zur Entstehungsgeschichte von ETFs und lernen alles über die Kriterien und Quellen zur Auswahl, sowie über die Kenntnisse und Strategien zum korrekten und nachhaltigen Aufbau von ETF-Portfolios. Natürlich kommt auch die Praxis nicht zu kurz.

Referent des Seminars ist der bekannte ETF-Experte Jan Altmann.

Inhalte:

  • Passiv investieren - Ein Überblick: Wie funktioniert passives investieren (heute!)
  • Hintergrund und Geschichte - Wissen: Futter um das Große und Ganze zu verstehen und um eine Einordnung zu ermöglichen
  • Produkt-Angebot - Produktmarkt: Unzählige Produkte - doch wie trennt man die Spreu vom Weizen
  • Handel - von Praxis bis Börse: Der Ablauf des ETF-Handels
  • Infoquellen - Stichfest informiert: Die besten Quellen zur Informationsfindung
  • Portfolio aus ETFs - Handfest entwickelt: Selektion und der nachhaltige Aufbau eines ETF-Portfolios plus dem kompletten Prozess des ETF-Managements
  • Fertige ETF-Portfolios - Bestandsaufnahme: Wo sind sie hilfreiche Stützen und an welchen Punkten hakt es? Eine umfassende Analyse mit präziser Ergebnis-Durchleuchtung
  • Praxisbeispiele - Nah am Kunden: Wie überzeuge ich vor Ort und mit welchen Tools werde ich meinen Kunden gerecht
  • Test und Zertifikat - Zusammengefasst: Was blieb im Kopf und wo gibt es noch Nachholbedarf? Multiple Choice für die Gedächtniskontrolle und Praxisaufgaben zur Vertiefung
  • Abschluss als: Zertifizierter ETF-Consultant - Exchange Traded Funds in der Honorarberatung



Termine:
05.09.2016, 10:30 Uhr, FrankfurtAnmeldung & Infos
28.11.2016, 10:30 Uhr, WiesbadenAnmeldung & Infos

Workshop: Effektivkosten und Rentenfaktor – Angebote richtig lesen und vergleichen

In der heutigen Versicherungslandschaft stehen Ihnen viele verschiedene Lösungen zur Verfügung. Doch jede Gesellschaft kalkuliert anders, beruft sich auf unterschiedlichen Grundlagen und Bedingungen. Vergleich der Effektivkosten oder des Rentenfaktors?? - Auf welcher Basis soll nun die Entscheidung getroffen werden, Ihrem Kunden das für ihn effektivste  Angebot zu unterbreiten?

In diesem sehr praxisorientierten Workshop wird hinter die Kulissen geschaut!

Sie lernen hier, wie Gesellschaften kalkulieren, auf was Sie beim Angebotsvergleich  achten sollten und wie Sie in Ihrem Beratungsalltag schnell und einfach Tarife analysieren.

Inhalt:

  • In welchen Kundensituationen die Fondspolice eine geeignete Lösung ist
  • Wie Sie die Fondspolicenangebote 2016 korrekt vergleichen können
  • Wie mittels eines Anlagenvergleichsrechners das Fondsdepot und die Fondspolice unter Berücksichtigung von Produktkosten und Steuern verglichen werden können
  • Warum die „0, 3, 6, 9 %-Modellrechnungen" für einen Kostenvergleich nicht geeignet sind
  • An welchen Stellen Sie in den FRV-Angeboten die relevanten Kosteninformationen finden
  • Wie Sie die Kosten einer Fondspolice richtig vergleichen können
  • Wie teuer eine Fondspolice sein darf, damit sich für Kunden ein steuerlicher Vorteil gegenüber dem Fondssparplan ergibt

 


Termine:
13.09.2016, 10:00 Uhr, HamburgAnmeldung & Infos

Workshop: Betriebliche Altersvorsorge – Jetzt mal Klartext!

Das Thema betriebliche Altersvorsorge wird immer wichtiger und ist in aller Munde. Dabei fällt auch vermehrt das Wort „Zeitwertkonto". Doch oftmals wissen viele nicht, was tatsächlich dahinter steckt, wie es funktioniert und welche Vorteile es für den einzelnen bringt.

Und handelt es sich dabei tatsächlich um bAV oder vielmehr um ein eigenständiges Mittel zur Mitarbeitergewinnung und -bindung?
Die Erfahrung zeigt, dass viele Berater zwar die Grundlagen der betrieblichen Altersvorsorge kennen, sich doch bei der Beratung v. a. der Arbeitgeberseite unsicher sind.

Mit diesem Workshop erfahren Sie detailliert die Funktionsweisen. Egal ob Arbeitgeber oder Arbeitnehmer,  lernen Sie die Vorteile und Auswirkungen für beide Seiten kennen.

Von rechtlichen Rahmenbedingungen über die bilanzielle Gestaltung bis hin zu den unterschiedlichen Durchführungswegen - am Ende sollen Sie sich in diesem Thema sicher fühlen, Ihrem Kunden die optimale Lösung für ihn unterbreiten zu können.

Inhalt:

  • Überblick über die verschiedenen Durchführungswege
  • Rahmenbedingungen inkl. Vor- und Nachteile der einzelnen Wege
  • Herausforderungen für Unternehmen
  • Auswirkungen für den Arbeitgeber: Bilanzierung
  • Zeitwertkonten: Was es ist und wie es funktioniert
  • Betriebliche Altersvorsorge in der Praxis
  • Abwicklungsmöglichkeiten
  • Aktive Erfahrungsaustausch und Diskussion

 


Termine:
24.11.2016, 10:00 Uhr, HamburgAnmeldung & Infos